Sommerfest 2015: Die Lions kochen selber
Entenrennen: Gewinnzertifikate für die Kindergärten
Entenrennen auf der Werse
Sonderpreis für Kindergärten
Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt

 

Ahlener Entenrennen auf der Werse

Der Lions-Club Ahlen-Münsterland hat seine Feuertaufe bestanden und nach der ersten kleinen Activity auf dem Ahlener Adventsmarkt 2008 die erste große Activity erfolgreich beendet. Das Ziel, 3000 Enten an den Start zu bringen wurde nahezu erreicht.

2822 Enten starteten am Samstag pünktlich von der roten Bogenbrücke am Rathaus aus zwei Säcken vom Autokran mit freundlicher und tatkräftiger Unterstützung von Baustoffe Lohrmann aus Ahlen. Dem Bilderbuchstart schloss sich allerdings ein etwas anderer Rennverlauf an, als es geplant und erhofft war. Die Enten mussten bei nur mäßiger Strömung dem stark böigen Nord-Ost-Wind nachgeben und fanden sich in entgegen gesetzter Richtung unter dem Rathaus wieder, wo für lange Zeit erst einmal nichts passierte. Die für diesen Fall vorgesehene und schließlich ausgeführte Öffnung des Wehres durch Peter Lutter vom Abwasserwerk der Stadt Ahlen zeigte nicht den gewünschten Erfolg. Die Enten dümpelten weiterhin, als hörten sie allesamt auf den Namen Odysseus, zwischen Skylla (Bogenbrücke) und Karyptis (Rathaus). Ohne die Tauchergruppe der Ahlener Feuerwehr mit Unterstützung des ABC-Zuges unter der Leitung von OBM Jens Schüsseler hätte die Veranstaltung ein unbeabsichtigtes Ende gefunden. Nachdem die ABC-Gruppe mit Ölsperren den Zieleinlauf mit mehreren Test im Vorfeld hergestellt hatte, gingen nun die Taucher ins Wasser, um mittels eines aufgeblasenen C-Schlauchs die Enten wieder einzufangen und zum Ziel zu treiben. Eine erneute Windböe verzögerte das Finish der Enten noch einmal trotz des geöffnetem Wehrs, bis nach ca. 1,5 Stunden die ersten 185 Enten der Reihe nach mit Hilfe der Taucher eingesammelt werden konnten.

Erfreulicherweise sind die ersten beiden Platzierungen so genannte Kindergartenenten, denn zusätzlich zu den 185 Sachpreisen wurde an die ersten 4 Enten, die über die teilnehmenden Kindergärten verkauft wurden ein Sonderpreis in Höhe von insgesamt 2.000,- € ausgespielt. Ein großer Dank gilt unserem Hauptsponsor, der Sparkasse Münsterland-Ost, die mit ihrer Hilfe dazu beitrugen, dass keine Kosten den Erlös des Rennes schmälern werden. Der Feuerwehr Ahlen sind wir tief zu Dank verpflichtet, ohne deren immerzu offene Hilfsbereitschaft das Rennen nicht stattgefunden hätte. Wir danken unserem Medienpartner, der Ahlener Zeitung, die uns während des Vorverkaufs freundlich begleiten und uns mit Jörg Pastoor einen bestmöglichen Moderator für den Renntag zur Seite stellten. Ein herzliches Dankeschön senden wir an die Wirte des Gourmet-Markts, allen voran Andreas Bockholt, die uns als Attraktion des Marktes herzlich und wohlwollend aufgenommen haben. Für die großzügige Hilfe beim Start der Enten einschließlich der Logistik danken wir Jörg Lohrmann mit der Firma Baustoffe Lohrmann. Ebenso danken wir allen Sponsoren der 185 Sachpreise, welche die Attraktivität des Rennens beförderten. Und selbstverständlich danken wir allen Käufern der Startnummern, die mit ihrer Hilfsbereitschaft das Rennen erst ermöglichten.

Zusammen mit dem Sonderpreis von 2.000,- € an die Kindergärten aus einer privaten Barspende werden wir einen knapp fünfstelligen Gesamterlös für Ahlener Kinder- und Jugendprojekte in Kürze zur Verfügung stellen können. Ein Bericht darüber folgt.